Mexiko

95 Pakete Kokain auf offenem Meer entdeckt

sda/dpa/toko

15.10.2020

ARCHIV – Nach Angaben der EMCDDA erreichte die in der Ländern der Union sichergestellte Menge an Kokain zuletzt mit 181 Tonnen im Jahr 2018 einen Rekordwert.
Daniel Reinhardt/dpa (Symbolbild)

Herrenloses Kokain mitten im Ozean: Mexikos Marine hat rund zwei Tonnen Kokain in 95 Paketen auf dem offenem Meer im Pazifik gefunden.

Mexikos Marine hat rund zwei Tonnen Kokain auf offenem Meer im Pazifik gefunden. Das weisse Pulver habe am Montag in 95 Paketen im Wasser, etwa 600 Kilometer vor Acapulco, getrieben, teilte die Marine am Donnerstag mit. An den Päckchen waren demnach elektronische Funkgeräte befestigt. Drogenhändler nutzen diese, um abgeworfene Ware zu orten.

Es bestehe offenbar ein Zusammenhang mit einem Einsatz einige Tage zuvor, bei dem drei Personen in derselben Gegend vor Mexikos Südwestküste festgenommen worden waren, hiess es. Damals wurden rund 2000 Liter Kraftstoff sichergestellt, die nach Angaben der Marine vermutlich für Boote bestimmt waren, die Drogen und andere illegale Ladungen transportieren.

Zurück zur Startseite