Freie Fahrt

Blockade auf Zugstrecke Vezia–Lugano ist behoben

SDA/uri

11.2.2021 - 12:47

Passagiere am Bahnhof in Lugano: Wegen eines beschädigten Zuges kam es zu Verspätungen im Fernverkehr. (Symbolbild)
Passagiere am Bahnhof in Lugano: Wegen eines beschädigten Zuges kam es zu Verspätungen im Fernverkehr. (Symbolbild)
Bild: Keystone

Am Donnerstagmorgen hat ein beschädigter Zug zwischen Vezia und Lugano eines von zwei Gleisen blockiert. Mittlerweile ist die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Gleisblockierung zwischen Vezia und Lugano konnte behoben worden. Laut Informationen der SBB-Medienstelle sollte zwischen 14 und 14.15 Uhr der normale Zugbetrieb wieder aufgenommen werden können.

Ein beschädigter Zug hatte am Donnerstagmorgen zwei Gleise auf der Strecke blockiert. Der Zug hatte die Fahrleitung beschädigt und den Fernverkehr beeinträchtigt, es kam zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten.

Der Regionalverkehr zwischen Bellinzona und Lugano sei hingegen nicht beeinträchtigt gewesen, erklärte SBB-Sprecher Patrick Walser auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Zurück zur Startseite

SDA/uri