Brand beim Zürcher Grossmünster

uri

30.8.2018

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.
Screenshot Twitter Schutz & Rettung ZH

In Zürich ist gegen 17 Uhr in der Nähe des Grossmünsters auf einer Dachterasse ein Feuer ausgebrochen. Die Anwohner versuchten den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen.

Wie Tagesanzeiger.ch berichtete, war die Feuerwehr mit drei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Das Feuer sei auf der Dachterrasse eines Hauses an der Oberdorfstrasse, direkt neben dem städtischen Kulturlokal «Karl der Grosse» ausgebrochen.

Die Bewohner hätten den Brand teils selbst löschen können - nach dem Eintreffen der Feuerwehr sei er innert Minuten unter Kontrolle gebracht worden. Über der Zürcher Altstadt war zwischenzeitlich eine Dutzende Meter hohe Rauchsäule zu sehen. Die Brandursache war zuletzt nicht bekannt. Es gab keine Verletzten.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite