Hoher Sachschaden bei Kollision von Bauzügen

SDA

8.4.2021 - 12:57

Foto
In der Nacht auf Donnerstag ist in Cazis ein Bauzug der Rhätischen Bahn (RhB) auf einen weiteren stehenden Bauzug aufgefahren. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Franken.
Bild: Kapo GR

Eine heftige Kollision zwischen zwei Bauzügen der Rhätischen Bahn (RhB) in Cazis GR ist in der Nacht auf Donnerstag verhältnismässig glimpflich ausgegangen. Ein Bahnmitarbeiter wurde leicht verletzt. Es entstand aber Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken.

SDA

8.4.2021 - 12:57

Der Unfall ereignete sich mitten in der Nacht um halb drei Uhr, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Eine Lokomotive mit sieben Schotterwagen krachte auf einer Baustelle in einen anderen stehenden Bauzug.

Wie auf Unfallbildern zu sehen ist, wurden bei dem heftigen Zusammenstoss zwei Bauwägen auf eine Lokomotive geschoben und steil aufgestellt. Ein Bahnmitarbeiter, der auf einer Plattform der stehenden Komposition befand, wurde leicht verletzt. Der Vorfall wird von der Kantonspolizei und der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) untersucht.

Strecke Chur-Thusis unterbrochen

Der Bahnverkehr auf der Linie Chur-Thusis wurde durch den Unfall zwischen Thusis und Rhäzüns unterbrochen. Die Rhätische Bahn rechnete mit einer ganztägigen Dauer des Unterbruchs.

Für die Albulazüge setzte die RhB Ersatzbusse zwischen Chur und Thusis ein, im Regionalverkehr Busse zwischen Thusis und Rhäzüns. Reisenden von und ins Engadin empfahl das Unternehmen, via Prättigau die Vereinalinie zu benutzen.