Todesfall Dreijährige im Glarnerland verstorben – Eltern unter Verdacht

uj, sda

5.6.2023 - 12:27

Die Glarner Staatsanwaltchaft beantragte für die Eltern der verstorbenen Dreijährigen die Untersuchungshaft. (Symbolbild)
Die Glarner Staatsanwaltchaft beantragte für die Eltern der verstorbenen Dreijährigen die Untersuchungshaft. (Symbolbild)
Keystone

Ein dreijähriges Mädchen ist in der Stadt Glarus am Freitagabend mit zahlreichen Verletzungen verstorben. Der Vater und die Stiefmutter stehen im Verdacht, sich im Zusammenhang mit dem Tod des Kindes strafbar gemacht zu haben.

5.6.2023 - 12:27

Wie die Glarner Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte, beantragte sie nun für die Eltern beim Zwangsmassnahmengericht die Untersuchungshaft. Die Todesursache des Kindes ist aufgrund der viele Verletzungen unklar und wird durch die Glarner Justiz, das Forensische Institut FOR sowie das Institut für Rechtsmedizin Zürich IRMZ abgeklärt.

uj, sda