Ehefrau festgenommen

Gemeindepräsident von Lauterbrunnen tödlich verletzt

SDA/amo

18.8.2022 - 15:10

Die Berner Kantonspolizei hat in Lauterbrunnen eine Frau festgenommen. Sie soll ihren Ehemann getötet haben.
Die Berner Kantonspolizei hat in Lauterbrunnen eine Frau festgenommen. Sie soll ihren Ehemann getötet haben.
Symbolbild: Keystone

Am Mittwochabend ist in Lauterbrunnen der 69-jährige  Gemeindepräsident Martin Stäger tödlich verletzt worden. Die Polizei nahm seine Ehefrau als mutmassliche Täterin wenige Stunden später fest.

SDA/amo

18.8.2022 - 15:10

Die stellvertretende Gemeindeschreiberin von Lauterbrunnen bestätigte am Donnerstagabend gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht von bernerzeitung.ch, wonach es sich beim Opfer um den 69-jährigen Gemeindepräsidenten Martin Stäger (SVP) handelte. Die Geschäfte und die Leitung der Gemeinde übernimmt Vizepräsident Karl Näpflin, wie es bei der Gemeinde hiess.

Karl Näpflin, erklärte gegenüber der Zeitung: «Unsere Gemeinde ist tief schockiert und betroffen ist über den Vorfall.» Die Kantonspolizei Bern wollte sich «aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes» nicht zu der Identität des Opfers äussern.

Die Polizei wurde am Mittwochabend kurz vor 20.20 Uhr über den Vorfall alarmiert. In einem Haus im Gässli fanden die Einsatzkräfte den schwer verletzten Mann. Sie konnten nur noch seinen Tod feststellen, wie die Regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilten.

Ehefrau in Haft

Die Polizei nahm sofort die Fahndung nach der Täterschaft auf. Einige Stunden später nahm sie im Raum Lauterbrunnen die Ehefrau fest. Die 58-jährige Deutsche wurde für weitere Abklärungen auf die Polizeiwache gebracht.

Sie befindet sich in Haft. Die Frau wird verdächtigt, ihrem Mann die tödlichen Verletzungen zugefügt zu haben. Unter Leitung der Staatsanwaltschaft sind umfangreiche Ermittlungen zu den Umständen der Tat im Gang.

Während des Polizeieinsatzes standen ein Ambulanzteam sowie zahlreiche Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern, darunter mehrere Spezialistinnen und Spezialisten der Kriminaltechnik und des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern im Einsatz.

Martin Stäger wurde 2014 als Nachfolger von Peter Wälchli (FDP) zum neuen Gemeindepräsidenten von Lauterbrunnen gewählt. Stäger war 18 Jahren der Präsident des örtlichen Skiclubs und 24 Jahre lang militärischer Sektionschef der Gemeinde.

SDA/amo