Ex-Fussballprofi überlebte 30-Meter-Sturz: «Es ist ein Wunder»

gusi

15.8.2018

Der Ex-Fussballspieler Davide Capello überlebte die Tragödie unverletzt.

Er kann sein Glück kaum fassen. Ex-Fussball-Profi Davide Capello (33) war mit seinem Auto auf der Morandi-Brücke in Genua als sie einstürzte. Er überlebte den 30-Meter-Sturz.

Es ist noch immer kaum zu glauben. Von einer Sekunde auf die andere stürzt eine Autobahnbrücke mitten in Genua auf einer Länge von 100 Metern einfach in sich zusammen. Mindestens 31 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. Noch immer suchen Retter in den Trümmern nach Überlebenden. Und es gibt sie. Unter ihnen: Davide Capello (33), der Ex-Fussballprofi des Serie-A-Teams Cagliari Calcio. 

Der Fussball-Goalie befand sich zum Unglückszeitpunkt auf der Brücke. «Ich war auf dem Weg nach Genua, ich war auf der Brücke. Ich hörte ein Geräusch, dann der Zusammenbruch», schildert er seine Erlebnisse dem italienischen TV-Sender Sky TG24. «Dreissig Meter Flug und dann blieb das Auto zwischen den Säulen und den Trümmern stecken. Es ist unglaublich, ich bin ein Wunder.»

Noch im Auto rief er seinen Vater an

Wie sehr das zutrifft, begreift Capello erst Stunden später. Ohne einen Kratzer konnte ihn die Rettungskräfte aus seinem völlig zerstörten Wagen befreien. Doch bevor er das tat, rief er noch im Auto sitzend seinen Vater an. «Ich sagte ihm: 'Papa, eine Brücke ist eingestürzt und ich bin mit dem Auto abgestürzt. Keine Sorge, ich bin in Sicherheit.'» 

Die Brücke stürzte am Dienstag auf einer Länge von rund 100 Metern ein.
Bild: Keystone

Körperlich blieb Capello komplett unversehrt, doch der Schock über das grausame Geschehen sitzt tief: «Ich bin oft auf dieser Strasse gereist, sie ist eine der meist befahrensten in Italien. Ich sah die Strasse einbrechen, es war ein grosser Schrecken. Ich weiss nicht, wie mein Auto nicht zerquetscht wurde.»

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite