Flugzeug kracht in Skilift – und verfängt sich in den Seilen

uri

10.10.2019 - 17:50

Der Passagier des Ultraleichtflugzeugs hielt auf einer Tragfläche Balance, bis Rettung kam. 
Bild: Screenshot Facebook

Im norditalienischen Veltlin-Tal ist ein Ultraleichtflugzeug in die Seile eines Skilifts geflogen und blieb dort hängen. Der Pilot wurde beim Crash aus der Maschine geschleudert, der Passagier musste von der Tragfläche gerettet werden.

Der Flieger befand sich laut dem Nachrichtenportal «La Provincia di Lecco» am Sonntagnachmittag auf einem Sightseeing-Rundflug, als der Motor versagte und er anschliessend in die Seile des Skilifts stürzte. Offenbar im Zug der Kollision wurde der Pilot aus der Maschine geschleudert, zog sich dabei jedoch lediglich Knochenbrüche zu.

Der Passagier an Bord blieb zunächst kopfüber im Gurt hängen, konnte sich schliesslich aber befreien und kroch hinaus auf eine Tragfläche. Dort versuchte der Mann das bedrohlich schwankende Ultraleichtflugzeug in der Balance zu halten.

Ein Video zeigt die spektakuläre Rettung des Passagiers durch den erfahrenen Bergsteiger Marco Confortola, der sich am Seil zum Flugzeug hangelt und den Mann auf der Tragfläche zunächst sichert und ihn anschliessend abseilt. Ein Sprecher der italienischen Bergrettung CNSAS erklärte, die Männer hätten grosses Glück gehabt, dass ihr Flugzeug im Skilift landete und nicht in den Boden krachte.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite