Basel

Granate aus Erstem Weltkrieg geborgen

SDA/tsha

18.4.2020 - 14:55

In Basel haben Bauarbeiter am Freitagabend eine Granate – vermutlich aus dem Ersten Weltkrieg – gefunden.
Source: PD Kantonspolizei Basel-Stadt

Am Freitag wurde in Basel eine Granate entdeckt. Nun wurde der gefährliche Fund abtransportiert.

Die Armee hat am Samstagvormittag die an der Grenzacher-Promenade in Basel entdeckte Granate geborgen und abtransportiert. Bauarbeiter hatten die Granate am Rheinbord am Freitagabend bei Baggerarbeiten gefunden.

Während der Bergungsarbeiten sperrte die Kantonspolizei Basel-Stadt die Grenzacherstrasse ab acht Uhr für rund dreieinhalb Stunden, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Die Polizei Basel-Landschaft sperrte das der Fundstelle gegenüberliegende Birsköpfli.

Vor der Bergung hatte die Kantonspolizei die Bewohnerinnen und Bewohner der benachbarten Liegenschaften darüber informiert, dass sie rheinseitig die Fenster geöffnet und die Läden geschlossen halten sollen.

Bereits am Vorabend hatte die Polizei die Grenzacherstrasse zwischen Allmendstrasse und Solitude sowie das Birsköpfli bis gegen Mitternacht sperren müssen. Fachspezialisten gingen von einem Sprenggeschoss deutscher Herkunft aus dem Ersten Weltkrieg aus.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite

SDA/tsha