Hohe Strafe für Waadtländer Vater

SDA

29.3.2018 - 12:58

Das Waadtländer Regionalgericht in Yverdon verurteilte den Vater einer Grossfamilie zu 18 Jahren Gefängnis. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Der Vater einer Waadtländer Grossfamilie ist am Donnerstag wegen der Vergewaltigung seiner Kinder zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Seine Frau erhielt eine teilbedingte Freiheitsstrafe.

Das Gericht ging mit der verhängten Strafe über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus. Diese hatte im Prozess eine Freiheitsstrafe von 16 Jahren für den Vater verlangt. Die Mutter wurde zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Sechs Monate davon muss sie ins Gefängnis.

Der Ehefrau wurde Komplizenschaft vorgeworfen, weil sie während der zwölf Jahre, in denen sich der Mann an den Kindern verging, den Taten nicht Einhalt geboten hatte. Auch sie wurde von ihrem Mann geschlagen und vergewaltigt.

Der Vater begann bei der ältesten Tochter mit den sexuellen Handlungen, als diese acht Jahre alt war. Auch ihre jüngeren Brüder und Schwestern wurden nicht verschont. Der Vater habe sich das Recht angemasst, über die Körper seiner Kinder zu verfügen, hielt er Gerichtspräsident fest.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite

SDA