Ihre Tage sind gezählt: Eine Ode an die Boeing 747

tsch

11.3.2018

Abschied nach fast fünf Jahrzehnten: Die Boeing 747, der Jumbo Jet mit dem markanten Buckel, wird ausgemustert. US-Airlines haben die «Königin der Lüfte» auf dem Schrottplatz abgestellt.

Es ist eigentlich nicht vorstellbar: 48 Jahre nachdem die einstige Fluggesellschaft PanAm im Januar 1970 die Boeing 747 zum ersten Mal auf einem Linienflug einsetzte, ist der Jumbo Jet Geschichte. Zumindest in den USA. Die US-Airlines haben alle Flugzeuge des Typs ausgemustert.

Mit dem Delta Air Lines Flug 9771 endete die Ära des ikonischen Passagierjets in den Vereinigten Staaten. Die letzten ausser Dienst gestellten Maschinen harren in Marana im US-Bundesstaat Arizona auf einem Flugzeugfriedhof ihrer Verschrottung.

Von den mehr als 1500 gebauten Jumbo Jets sind derzeit noch etwa 450 im Einsatz. Vor allem bei Langstreckenflügen mit europäischen und asiatischen Fluggesellschaften besteht noch die Chance, Tickets für einen Flug mit der Legende zu buchen.

Legendäre Flugzeuge
Die Flugzeuge der Präsidenten: «Air Force One» im Wandel der Zeit
Bilder des Tages
Zurück zur Startseite