Implenia sieht sich mit Konzernumbau auf Kurs

cf

1.11.2021 - 08:21

Implenia sieht sich auf dem Weg zu einem integrierten, multinational aufgestellten Bau- und Immobiliendienstleister auf Kurs. (Archivbild)
Keystone

Der Baukonzern Implenia sieht sich mit der vor einem Jahr angekündigten Strategie auf gutem Weg. Bei der Umsetzung der Pläne, um ein integrierter, multinational führender Bau- und Immobiliendienstleister zu werden, erziele man substantielle Fortschritte.

cf

1.11.2021 - 08:21

Gleichzeitig bestätigt Implenia am Montag in einer Mitteilung die bisherige Prognose für den operativen Gewinn im Gesamtjahr 2021. Demnach soll der EBIT über 100 Millionen Franken liegen, womit das Eigenkapital weiter gestärkt werde. Für das kommende Geschäftsjahr 2022 strebt Implenia eine weitere Verbesserung des Eigenkapitals um mindestens 80 Millionen Franken an.

Implenia will dies über eine verbesserte Profitabilität aus dem operativen Geschäft erreichen sowie über eine aktive Bewirtschaftung der Vermögenswerte, einschliesslich des Immobilienportfolios und der Finanzanlagen.

Das Unternehmen sieht sich dabei gut positioniert, «um die beste Option zur Refinanzierung der im Juni 2022 fälligen Wandelanleihe zu evaluieren».

cf