Kanton Uri erwartet Pfizer/Biontech-Nachschub erst im April

kad, sda

3.2.2021 - 12:59

In Uri rechnet man erst in zwei Monaten mit Nachschub beim Impfstoff von Pfizer/Biontech. (Symbolbild)
Keystone

Der Kanton Uri hat bislang 2471 Impfungen gegen das Coronavirus gespritzt, wegen Lieferengpässen kommt der Impfplan aber ins Stocken. So erwartet der Kanton die nächste Lieferung des Impfstoffs von Pfizer/Biontech erst Anfang April.

«Wir müssen das Impftempo drosseln», sagte Roland Hartmann vom Urner Amt für Gesundheit am Mittwoch bei einer Fragestunde im Kantonsparlament. Von den 4925 erhaltenen Dosen sei bis am Dienstag ziemlich genau die Hälfte verabreicht worden.

Uri setze auf Sicherheit und wolle Zweitimpfungen sicherstellen können. Im Februar erwarte man maximal 900 weitere Dosen des Moderna-Impfstoffs. Mit der nächsten Lieferung der Pfizer/Biontech-Vakzine rechne der Kanton dagegen erst Anfang April.

Die Zweitimpfung bei Impfwilligen in Urner Pflegeheimen mit Anspruch auf eine Impfung sollte im Februar abgeschlossen sein. 588 Personen hätten bislang die Zweitimpfung erhalten.

Zurück zur Startseite

kad, sda