Logitech-Höhenflug hält im neuen Geschäftsjahr an

mk

27.7.2021 - 06:47

Logitech startet schwungvoll ins neue Geschäftsjahr (Archivbild)
Keystone

Logitech ist mit viel Schwung in das neue Geschäftsjahr 2021/22 gestartet. Der Hersteller von Computerzubehör hat im ersten Quartal den Umsatz weiter kräftig gesteigert und mehr verdient. Die Prognosen fürs Gesamtjahr wurden bestätigt.

mk

27.7.2021 - 06:47

In den Monaten April bis Juni kletterte der Logitech-Umsatz verglichen mit den hohen Zahlen aus dem Vorjahr um weitere 66 Prozent auf 1,31 Milliarden US-Dollar in die Höhe, wie es am Dienstag in einer Mitteilung heisst. Damit übertraf die Gruppe die Vorgaben der Analysten. Ohne Währungseinflüsse resultierte ein Wachstum von 58 Prozent.

Produkte wie Webcams (+81%), Audio-Lösungen und Headsets (+63%) oder für Videokonferenzen (+81%) haben in Zeiten von Home Office und Home Schooling Hochkonjunktur. Und auch Tablets und sonstiges PC-Zubehör (+72%) oder Gaming-Utensilien (+84%) verkaufen sich weiterhin sehr gut. Dank der gelockerten Coronamassnahmen dürfte Logitech die Produkte wieder vermehrt über den stationären Handel beziehungsweise in den Läden verkauft haben.

Gewinne sprudeln

Das Wachstum schlug positiv auf die Ergebnisse durch: Der um die Kosten im Zusammenhang mit Übernahmen und Restrukturierungen bereinigte operative Gewinn EBIT (Non-GAAP) verdoppelte sich im ersten Quartal auf 235 Millionen Dollar. Und der unbereinigte Reingewinn (GAAP) rückte um 160 Prozent auf 187 Millionen vor.

Im Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2021/22 rechnet Logitech trotz starkem Wachstum im ersten Quartal nach wie vor mit einer stabilen Umsatzentwicklung. Das Wachstum werde im Bereich von -5 bis +5 Prozent erwartet, heisst es. Die Prognose zum Betriebsgewinn bestätigt die Gruppe ebenfalls. Da rechnet Logitech weiterhin mit einem EBIT von 800 bis 850 Millionen Dollar.

mk