Liberia

Massenpanik nach Gebet in Liberia: Mindestens 29 Menschen tot

SDA

20.1.2022 - 15:50

HANDOUT - Menschen stehen vor einem Krankenhaus, in das die Opfer einer Massenpanik bei einem christlichen Gebet unter freiem Himmel eingeliefert wurden. Bei der Massenpanik, die ausbrach nachdem bewaffnete Handtaschendiebe sich unter die Menge mischten, sind mehrere Menschen gestorben. Foto: Augustine D Wallace/Augustine D Wallace/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Keystone

Im westafrikanischen Liberia sind mindestens 29 Menschen bei einer Massenpanik nach einem Gebet unter freiem Himmel in der Hauptstadt Monrovia gestorben.

SDA

20.1.2022 - 15:50

Dies bestätigte ein Mitarbeiter des Krankenhauses, in das die Toten gebracht wurden, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Laut Augenzeugenberichten brach unter den Anwesenden Panik aus, als bewaffnete Handtaschendiebe sich unter die Menge mischten. 70 Menschen sollen nach Angaben des Krankenhauses im Stadtteil New Kru verletzt sein. Der Präsident Liberias, George Manneh Weah, ordnete eine dreitägige Staatstrauer an.

SDA