Indien

Mindestens sechs Tote und 25 Verletzte bei Hochhausbrand in Indien

SDA

22.1.2022 - 12:07

Rauch steigt aus einem Gebäude auf, das in Brand geraten ist. Ein Feuer in einem 19-stöckigen Gebäude tötete am 22.01.2022 in Indiens Finanz- und Unterhaltungsmetropole mindestens zwei Menschen und verletzte mehr als ein Dutzend weitere, wie die Behörden mitteilten. Foto: Emmanual Yogini/AP/dpa
Keystone

Beim Brand in einem Hochhaus in der indischen Metropole Mumbai sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Weitere 25 seien bei dem Vorfall am Samstag im Süden der Millionenstadt verletzt worden, teilte die Polizei mit. Vier von ihnen befänden sich in einem ernsten Zustand.

SDA

22.1.2022 - 12:07

Das Feuer sei vermutlich auf einen Kurzschluss zurückzuführen, sagte Mumbais Bürgermeisterin Kishori Pednekar. Ermittlungen zur genauen Brandursache liefen. Behördenangaben zufolge konnten Einsatzkräfte nach fast drei Stunden den Brand unter Kontrolle bringen. Bewohner berichteten, das Feuer sei auf der 15. Etage ausgebrochen und habe auf die oberen Stockwerke übergegriffen. Mehr als 90 Menschen konnten sich in Sicherheit bringen oder wurden von anderen gerettet.

In Indien kommt es häufig zu gefährlichen Bränden. Oft ist die Sicherheit von Gebäuden schlecht und Notausgänge sind selten vorhanden. Ursache für die Brände ist meist schlechte oder veraltete elektrische Ausstattung.

SDA