Pariser lassen Rollstuhlfahrer nicht zusteigen – Chauffeur reagiert goldrichtig

jfk

2.11.2018

Der Vorfall ereignete sich im Pariser Nachmittagsverkehr. (Symbolbild)
Bild: Getty Images

Ein Rollstuhlfahrer will in Paris einen Bus besteigen, doch die Passagiere machen ihm einfach keinen Platz. Der Chauffeur gibt die richtige Antwort – und wird nun dafür gefeiert.

François Le Berre leidet an Multipler Sklerose und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Der französischen Zeitung Le Point zufolge will er am 18. Oktober den Bus benutzen, doch die Passagiere machen ihm beim Zustieg keinen Platz. Wie der Mann auf Twitter berichtet, steht der Buschauffeur daraufhin auf und ruft: «Endstation! Alles aussteigen!»

Dann geht er zu Le Berre, sagt ihm, er könne einsteigen und die anderen sollten eben auf den nächsten Bus warten. RATP, der staatliche Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs in Paris und dem nahen Umland, hat sich dem Berliner Kurier zufolge hinter den beherzten Chauffeur gestellt und auch  Bedenken entkräftigt, wonach dieser von seinem Arbeitgeber Ärger bekommen könnte.

Im Gegenteil: Das Unternehmen bat den Rollstuhlfahrer um genaue Angaben zu der betreffenden Linie und der Uhrzeit, um dem Chauffeur Lob für seine couragierte Aktion zollen zu können.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite