Vier Verletzte bei Frontalkollision auf dem Berninapass

uj, sda

14.9.2021 - 12:22

Der schwerverletzte Lenker des Personenwagens musste mit Brechwerkzeug befreit werden.
Keystone

Am Montagabend sind auf dem Berninapass zwei Fahrzeuge frontal zusammengestossen. Vier Personen wurden dabei verletzt – eine davon schwer. 

uj, sda

14.9.2021 - 12:22

Bei der Frontalkollision zwischen einem Kleinbus und einem Auto sind am Montag auf dem Berninapass vier Personen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Der Kleinbus war auf der Talfahrt Richtung Poschiavo in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und ins entgegenkommende Fahrzeug gekracht.

Der 60-jährige Lenker des Personenwagens wurde eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Die Strassenrettung befreite ihn mit Werkzeug aus dem Auto. Er und seine mittelschwer verletzte Beifahrerin wurden von zwei Rettungshelikoptern ins Kantonsspital nach Chur geflogen.

Im Kleinbus wurden zwei hinten mitfahrende Männer leicht verletzt. Sie wurden von einer Ambulanz ins Spital nach Samedan gefahren. Der 48-jährige Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Die Berninastrasse war wegen der Kollision eineinhalb Stunden gesperrt. Danach wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle unterhalb von La Motta vorbeigeführt.

uj, sda