Baar ZG

Mädchen (4) stirbt nach Badeunfall

kad, sda/amo

23.6.2022 - 09:10

Ein Hubschrauber der REGA ueberfliegt Zuercher Stadtgebiet auf der Hoehe Kornhaus, fotografiert am Freitag, 23. Juli 2021 in Zuerich. (KEYSTONE/Christian Beutler)
Ein vierjähriges Mädchen musste nach einem Badeunfall mit der Rega ins Spital geflogen werden. Es verstarb am Mittwoch. (Archivbild)
KEYSTONE/Christian Beutler

Über eine Woche nach einem Badeunfall im Freibad in Baar ZG ist ein vierjähriges Mädchen im Spital verstorben. Es war in einem unbeaufsichtigten Moment ins Nichtschwimmerbecken geraten.

kad, sda/amo

23.6.2022 - 09:10

Ein vierjähriges Mädchen ist nach einem Badeunfall in Baar ZG gestorben. Es war am 15. Juni in einem unbeaufsichtigten Moment ins Nichtschwimmerbecken geraten und trieb dort leblos im Wasser, als sein Vater es entdeckte.

Nach der Reanimation flog die Rega das Mädchen in kritischem Zustand in ein ausserkantonales Spital. Dort sei es am 22. Juni verstorben, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mit.

Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Badeunfalls seien im Gang.

kad, sda/amo