Energie

Ölkonzern BP kehrt 2021 mit Schlussspurt klar in Gewinnzone zurück

ys

8.2.2022 - 09:20

Nach einem verlustreichen Coronajahr machte der britische Ölkonzern BP 2021 wieder einen Milliardengewinn.
Keystone

Dank höherer Preise für Rohöl und Gas sowie grösseren Fördermengen hat der britische Ölkonzern BP im Schlussquartal einen deutlichen Sprung beim Gewinn hingelegt. Bereinigt um Sondereffekte verdiente BP knapp 4,1 Milliarden US-Dollar.

ys

8.2.2022 - 09:20

Dies teilte der Konzern am Dienstag in London mit. Das war mehr als von Analysten im Schnitt geschätzt. Vor einem Jahr lag der bereinigte Gewinn wegen niedrigerer Ölpreise nur bei 115 Millionen Dollar.

Im Gesamtjahr schaffte BP den Sprung zurück in die Gewinnzone. Nach einem verlustreichen Corona-Jahr verdiente BP bereinigt um Sondereffekte 12,8 Milliarden Dollar.

Für das vierte Quartal soll wie auch in den drei Monaten zuvor eine Dividende von 5,46 US-Cent je Schein ausgezahlt werden. BP kündigte zudem die erneute Aufstockung seines Aktienrückkaufs auf nun insgesamt 4,15 Milliarden Dollar an. Bislang hatte der Vorstand rund 2,65 Milliarden Dollar genannt.

Netto verdiente BP in den letzten drei Monaten mit rund 2,3 Milliarden Dollar etwa 71 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das half dem Konzern, seinen Verlust aus dem dritten Quartal zu kompensieren: Nach einem rund 20 Milliarden Dollar schweren Verlustjahr 2020 verdiente BP nun im Gesamtjahr knapp 7,6 Milliarden Dollar.

ys