Volkswagen will bei E-Autos in China aufholen

dpa

18.4.2021 - 09:38

VW in China: Fahrzeugbauer arbeiten in einer Werkshalle in Shanghai.
Bild: dpa

In China hat VW bei Elektroautos derzeit nur einen Marktanteil von drei bis vier Prozent. Da soll sich bald ändern.

dpa

18.4.2021 - 09:38

Volkswagen will in China mit Elektroautos stark aufholen. In zwei bis drei Jahren wolle die Kernmarke auf dem grössten Automarkt der Welt bei alternativen Antrieben einen ähnlich hohen Marktanteil haben wie heute bei Benzinern mit knapp 15 Prozent, sagte China-Chef Stephan Wöllenstein vor Eröffnung der internationalen Automesse in Shanghai. «Volkswagen hat die gute Tradition, teilweise etwas später, aber umso heftiger zu kommen.»

In einer Weltpremiere stellte Volkswagen die elektrischen Stadtgeländewagen ID.6 X und Crozz vor, die nur in China produziert werden. Derzeit habe VW in der Volksrepublik bei Elektroautos nur einen Marktanteil von drei bis vier Prozent, sagte Wöllenstein. Er sehe aber eine «gute Chance», schon dieses Jahr eine zweistellige Prozentzahl zu erreichen. 2021 wolle man mehr als 100.000 E-Autos in China verkaufen.



Der dortige Markt für E-Autos wird gegenwärtig von chinesischer Konkurrenz und dem US-Hersteller Tesla dominiert. Wöllenstein sagte, Volkswagen werde in den nächsten vier Jahren allein in China 15 Milliarden Euro in E-Mobilität investieren. «Wir werden zwei bis drei Jahre brauchen, um Tesla zu überholen.» Wöllenstein bestätigte, dass dazu im Rahmen des Emissionshandels Schadstoffzertifikate von dem US-Hersteller gekauft wurden, um einen höheren Flottenverbrauch in China auszugleichen.

Der Automanager wies den Eindruck zurück, dass damit ein Rivale unterstützt werde. «Der Handel war ja von vornherein gewollt.» Er rechne aber damit, dass die Volkswagen-Gruppe in diesem Jahr die Vorgaben von sich aus erfüllen könne, indem es selbst mehr E-Autos verkaufe.