16-jähriger Mofafahrer kollidiert in Solothurn mit Regionalzug

14.1.2020 - 11:58, SDA

Ein 16-jähriger Schüler ist am Dienstagmorgen in Solothurn mit seinem Mofa in einen Regionalzug geprallt.
Source: Handout Kantonspolizei Solothurn

In der Stadt Solothurn ist am Dienstagmorgen ein Mofalenker in eine Zugkomposition der Aare Seeland Mobil-Bahn geprallt. Der 16-jährige Schüler auf dem Mofa wurde dabei mittelschwer verletzt.

Gemäss Polizeiangaben vom Dienstag war der Jugendliche auf der Baselstrasse in Richtung Solothurn unterwegs. Dabei wollte er die Baselstrasse in Richtung Steinbruggstrasse überqueren.

Aus noch ungeklärten Gründen kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision mit einer Zugkomposition der Aare Seeland Mobil-Bahn, welche von Solothurn in Richtung Langenthal unterwegs war. Der Mofalenker wurde dabei mittelschwer verletzt und musste mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden.

Für die Zugpassagiere wurde ein Bahnersatz organisiert.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel