Gleichberechtigung

36,2 Prozent der Kaderstellen in Stadt Bern besetzen Frauen

sr, sda

12.11.2020 - 15:52

Damenhandtasche an noblem Sessel: In der Stadt Bern ein immer häufigeres Bild (Archivbild).
sda

In der Berner Stadtverwaltung besetzen immer mehr Frauen Kaderposten. Der Frauenanteil betrug Ende Oktober 36,2 Prozent – ein Wert so hoch wie noch nie.

Wie der Berner Gemeinderat am Donnerstag mitteilte, hat die Stadt Bern mit diesem Wert die Zielvorgabe des Jahrs 2020 übertroffen und weist sogar mehr Frauen in Kaderpositionen auf, als fürs Jahr 2022 angestrebt wurde. Die Zielvorgabe für 2020 lautete 33 Prozent. Im Jahr 2022 wollte die Stadtregierung 35 Prozent Frauen in Kaderjobs.

Die Entwicklung im aktuellen Jahr sei besonders erfreulich, schreibt die Stadtregierung: 2019 hatte die Frauenquote bei Kaderposten erst die 30-Prozent-Hürde überschritten. Im Jahr 2016 lag diese Quote bei 28,1 Prozent. Die Zunahme ist auf jeder Führungsebene und in allen Direktionen zu verzeichnen.

Der Berner Gemeinderat freut sich laut dem Communiqué über die Entwicklung und will das Resultat sichern und ausbauen.

Zurück zur Startseite

sr, sda