Auch in Thun hiess es «Lohngleichheit. Punkt. Schluss»

SDA

14.6.2019 - 13:32

Nicht nur in Bern haben sich Frauen am Freitag zusammengefunden, um für ihre Rechte zu kämpfen. In Thun etwa versammelten sich mehrere hundert Frauen auf dem Rathausplatz.

Unter den Gästen befand sich unter anderen die ehemalige SP-Grossratspräsidentin Ursula Zybach aus Spiez. Mit einer Kaffeepause läuteten die Frauen um Punkt elf Uhr den Frauenstreik ein. Auf dem Programm stand ebenfalls Musik, gemeinsames Essen, ein Podiumsgespräch und Vorbereitungen für die Kundgebung am Freitagabend in Bern.

Auch in Biel versammelten sich Frauen auf dem Zentralplatz. Doch nicht nur in den grösseren Städten des Kantons versammelten sich die Frauen, auch in Burgdorf, Langenthal, Köniz und andernorts gab es Aktionen zum Frauenstreik.

Viele Frauen werden sich am Nachmittag nach Bern aufmachen um an der grossen Kundgebung auf dem Bundesplatz dabei zu sein.

Zurück zur Startseite

SDA