Banknoten in den Briefkasten gelegt: Trickbetrüger holen es ab

ga, sda

23.9.2021 - 15:55

Die Solothurner Kantonspolizei warnt einmal mehr von Trickbetrügern. Unbekannte fordern Rentner auf, Geldnoten in den Briefkasten zu legen, weil angeblich Falschgeld im Umlauf sei. (Symbolbild)
Keystone

In der Region Olten SO sind Trickbetrüger am Werk. Sie telefonieren älteren Personen und bieten an, angebliches Falschgeld zu Hause abzuholen. In zwei von sechs Fällen waren die Unbekannten erfolgreich und erbeuteten Bargeld.

ga, sda

23.9.2021 - 15:55

In einem Fall hatte das gutgläubige Opfer mehrere Tausend Franken in den Briefkasten gelegt, wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag mitteilte. Die unbekannte Täterschaft habe die Banknoten schnell abgeholt.

Die Trickdiebe geben sich am Telefon als Mitarbeitende der Polizei oder einer Bank aus. Sie verunsichern die meist älteren Personen gemäss Polizeiangaben mit angeblichen Vorkommnissen rund um Falschgeld.

Als besonderen Service bieten die Betrüger an, diese Banknoten zu Hause abzuholen. Der Polizei warnte einmal vor dieser Trickmasche.

ga, sda