Berner Komitee gegen Selbstbestimmungs-Initiative gegründet

SDA

1.10.2018 - 15:01

Im Kanton Bern engagieren sich über hundert Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft in einem Abstimmungskomitee gegen die Selbstbestimmungs-Initiative. Das Begehren kommt am 25. November vors eidgenössische Stimmvolk.

Aus Sicht des bernischen Komitees "Nein zur SBI" handelt es sich um eine unnötige und schädliche Initiative, welche die Schweiz in die Isolation führe und das Erfolgsmodell Schweiz zu Grabe tragen wolle.

Laut Communiqué vom Montag engagieren sich beide Berner Ständeräte Werner Luginbühl (BDP) und Hans Stöckli (SP) gegen die Initiative, ebenso alt Bundesrat Samuel Schmid (BDP), 16 Mitglieder des Nationalrats und zahlreiche Grossräte von FDP, BDP, Grünliberalen, SP, EVP und Grünen. Dem Komitee angeschlossen haben sich auch die Berner Wirtschaftsverbände.

Zurück zur Startseite

SDA