Berner Regierung gegen Aufhebung der 1. Klasse wegen Corona

SDA

22.2.2021 - 16:22

Der Berner Regierungsrat will nichts von einer temporären Aufhebung der 1. Klasse wissen.
Keystone

Der Berner Regierungsrat will nichts davon wissen, wegen Corona die 1. Klasse in die Zügen vorübergehend aufzuheben. Das macht er in seiner Antwort auf eine Interpellation von Maurane Riesen (PSA) deutlich.

In der 2. Klasse seien die Menschen mitunter regelrecht zusammengepfercht, während es in der 1. Klasse noch freie Plätze gebe, schreibt Grossrätin Riesen. Das sei während einer Pandemie geradezu diskriminierend: Wer sich die 1. Klasse nicht leisten könne, sei einem viel höheren Ansteckungsrisiko ausgesetzt.

Doch der Regierungsrat lehnt es ab, in der Sache bei der SBB und der BLS vorstellig zu werden. Die Platzverhältnisse in den Zügen seien generell grosszügiger als vor der Pandemie, schreibt er in seiner am Montag publizierten Antwort. Zudem gelte eine Maskenpflicht. Ein erhöhtes Ansteckungsrisiko in den Zügen gebe es nicht.

Ausserdem würde die Aufhebung der 1. Klasse zu Ertragseinbussen für die Transportunternehmen führen. Die Folge wären höhere Kosten für Bund und Kantone, schreibt der Regierungsrat.

Zurück zur Startseite