Gebühren

Berner Regierung prüft tiefere Permis-Gebühren für Junglenker

pa, sda

24.1.2022 - 15:55

Junglenker in der Fahrstunde. (Symbolbild)
Keystone

Die Berner Regierung ist bereit, tiefere Gebühren für den erstmaligen Erwerb eines Führerausweises zu prüfen. Dies geht aus der Antwort auf einen SVP-Vorstoss aus dem Kantonsparlament hervor.

pa, sda

24.1.2022 - 15:55

Die Urheber der Motion möchten, dass der Kanton Bern eine Fahrschüler-Pauschale von 190 Franken nach dem Vorbild des Kantons Freiburg einführt. Dies würde jungen Leuten und Geringverdienern entgegenkommen.

Mit zusammengezählt über 300 Franken Gebühren – von der Zulassung zur Theorieprüfung bis zur Ausstellung des definitiven Fahrausweises – liege der Kanton über dem Schweizer Durchschnitt, kritisiert Grossrätin Sandra Schneider (SVP/Biel).

Die geforderte Kostenpauschale kann aus Sicht der Regierung nicht ohne weitere sorgfältige Prüfung umgesetzt werden. Sie zeigt sich aber bereit, das Anliegen eingehender zu prüfen.

pa, sda