Bund will Autobahnwerkhof in Oensingen SO für 23 Millionen sanieren

SDA

30.6.2020 - 11:34

Das Bundesamt für Strassen Astra will den Autobahnwerkhof Oensingen SO an der A1 für rund 23,4 Millionen Franken sanieren. Der Bund hat am Dienstag die öffentliche Auflage des Projekts angekündigt. Geplant sind Ersatzneubauten am bestehenden Standort an der Autobahnausfahrt.

Die heutige Bausubstanz des Werkhofs für den Betrieb und den Unterhalt der Nationalstrassen befinde sich teils in einem schlechten Zustand, teilte das Astra mit. Die Büro-, Aufenthalts-, Umkleide- und Waschräume entsprächen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Zudem habe der Werkhof in seiner aktuellen Form die Kapazitätsgrenze erreicht.

Die Bauarbeiten sind für die Zeit vom März 2022 bis Oktober 2023 geplant. Das Areal des Werkhofes ist im Eigentum der Eidgenossenschaft. Der Betrieb soll während der ganzen Bauphase aufrechterhalten werden. Die öffentliche Auflage des Projekts wird vom 6. Juli bis 19. August stattfinden.

Zurück zur Startseite