Sorgentelefon

Dargebotene Hand Nordwest startet Crowdfounding-Aktion

cz, sda

12.3.2021 - 11:36

Im vergangenen Jahr haben die Freiwilligen der Dargebotenen Hand Nordwest mehr als 12'800 Gespräche geführt, das sind fast 10 Prozent mehr als im Vorjahr. (Symbolbild)
Keystone

Mit einer Crowdfounding-Aktion will die Die Dargebotene Hand Nordwest das nötige Geld aufzutreiben, um die nächste Grundausbildung für zukünftige Freiwillige finanzieren zu können. Die Aktion startet am nationalen Tags des Zuhörens am kommenden Sonntag.

cz, sda

12.3.2021 - 11:36

Im vergangenen Jahr hätten die Freiwilligen der Dargebotenen Hand Nordwest mehr als 12'800 Gespräche geführt, heisst es in der Medienmitteilung vom Freitag. Das bedeute einen Anstieg von fast 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Dargebotene Hand Nordwest lebt ausschliesslich von Spenden. Da das Geschäftsjahr 2020 erneut defizitär gewesen sei, müsse man erneut auf finanzielle Reserven zurückgreifen, heisst es in der Mitteilung.

Angaben für die partizipative Finanzierung durch Crowdfounding finden sich auf der Website www.lokalhelden.ch oder die Website https://biel.143.ch.

cz, sda