Das neue Langenthaler Bahnhofquartier hat Verspätung eingefahren

hn, sda

18.5.2021 - 09:52

Visualisierung des nördlichen Bahnhofplatzes von Langenthal.
Keystone

Der Ausbau des Bahnhofs Langenthal und die damit verbundene Umgestaltung der Bahnhofsumgebung verzögert sich um rund ein Jahr. Die öffentliche Auflage der Pläne erfolgt diesen Sommer statt wie ursprünglich geplant im vergangenen November.

hn, sda

18.5.2021 - 09:52

Grund für die Verzögerung sind zusätzliche Abklärungen, längere Vorprüfungen und Rückmeldungen, die in das Projekt eingearbeitet werden mussten, wie die Stadtbehörden am Dienstag mitteilten.

Der Baubeginn wurde auf Anfang 2023 verschoben. Innerhalb von drei Jahren sollen der Bahnhof Langenthal und die beiden Bahnhofplätze schrittweise ausgebaut und umgestaltet werden. Im Norden, auf dem Geiser-Areal, ist ein neues Bahnhofsquartier geplant. Dieses wird von privaten Investoren parallel geplant.

Die Stimmberechtigten haben im Mai 2019 dem Projekt zugestimmt. Der Kredit beträgt brutto 70,8 Millionen Franken.

Die Mitwirkung zur Umnutzung des Geiser-Areals startet voraussichtlich ebenfalls im Sommer 2021.