FDP will mit Ankli und Hodel in den Solothurner Regierungsrat

SDA

2.10.2020 - 09:36

Remo Ankli (FDP) will wieder in den Solothurner Regierungsrat gewählt werden. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Die FDP des Kantons Solothurn will künftig mit zwei Vertretern statt einem im Regierungsrat vertreten sein. Neben dem Bisherigen Remo Ankli schlägt der FDP-Vorstand Kantonsrat Peter Hodel zur Wahl vor.

Entscheiden über die Kandidaturen wird die Delegiertenversammlung der Partei am 20. Oktober. Der Nomination von Hodel durch den Vorstand sei ein mehrmonatiges Auswahlverfahren durch einen parteiinternen Ausschuss vorangegangen, teilte die FDP Kanton Solothurn am späten Donnerstagabend mit. Der Ausschuss habe mit zahlreichen Interessierten aus dem ganzen Kanton gesprochen.

Ankli war 2013 in den Regierungsrat gewählt worden. Er führt das Departement für Bildung und Kultur. Er wolle im Regierungsrat auch in den kommenden vier Jahren den bürgerlich-freisinnigen Standpunkt vertreten, wurde der 47-Jährige in der Mitteilung zitiert.

Hodel ist seit 2012 Kantonsrat. Dort amtet er als Präsident der FDP-Fraktion. Der 53-Jährige führt einen eigenen Bauernbetrieb im Niederamt. Seit 2005 ist er Gemeindepräsident von Schönenwerd.

Die Wahlen in den Regierungs- und Kantonsrat finden am 7. März 2021 statt.

Zurück zur Startseite

SDA