Kommunale Wahlen

Freisinniger gewinnt Kampfwahl um Gemeindepräsidium in Interlaken

SDA

1.11.2020 - 12:13

Das Casino in Interlaken. Am Wochenende ist das Gemeindepräsidium des Oberländer Tourismusorts neu besetzt worden..
Source: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Der Freisinnige Philippe Ritschard wird neuer Gemeindepräsident von Interlaken. Er löst Urs Graf (SP) ab, der wegen Amtszeitbeschränkung nicht mehr antreten konnte.

Ritschard setzte sich am Sonntag im zweiten Wahlgang durch. Auf ihn entfielen 863 Stimmen, die Gegenkandidatin Manuela Nyffeler-Lanker von der GLP brachte es auf 763 Stimmen. Die Stimmbeteiligung betrug 49,4 Prozent, wie die Gemeinde mitteilte.

Im ersten Wahlgang lag der 60-jährige Weinhändler Ritschard noch knapp hinter Nyffeler. Damals waren auch noch Kandidaten der SVP und der SP im Rennen.

Die sechs weiteren Sitze des Gemeinderates waren bereits Ende September vergeben worden. Nun ist das Gremium vollständig. Die Exekutive von Interlaken besteht künftig aus 3 FDP, 2 SVP und 2 SP.

Zurück zur Startseite

SDA