Frontalkollision zweier Autos in Ostermundigen

24.1.2020 - 20:58, SDA

Am Freitagnachmittag hat sich in Ostermundigen eine Frontalkollision zwischen zwei Autos ereignet. Die beiden Lenker – eine Frau und ein Mann – mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Frau ist in kritischem Zustand, der Mann wurde nur leicht verletzt.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte, ging die Unfallmeldung kurz nach 15.40 Uhr ein. Eine Autolenkerin war von Ostermundigen herkommend in Richtung Ittigen gefahren, als das Fahrzeug in einer Rechtskurve kurz vor dem Dorfeingang Ittigen aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto.

Die 65-jährige Lenkerin wurde nach der medizinischen Erstversorgung in kritischem Zustand von einem Ambulanzteam ins Spital gebracht. Der 55-jährige Lenker des zweiten Autos wurde beim Unfall leicht verletzt und zur Kontrolle ebenfalls ins Spital transportiert.

Die Untere Zollgasse musste für die Dauer der Unfallarbeiten während rund drei Stunden gesperrt werden. Angehörige der Feuerwehr Ostermundigen richteten eine Umleitung ein und standen zudem für das Binden ausgelaufener Flüssigkeiten im Einsatz. Die beiden am Unfall beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang und den Umständen aufgenommen.

Zurück zur Startseite