Gleich zwei mutmassliche Raser im Kanton Bern erwischt

SDA

10.8.2020 - 11:23

Die Berner Kantonspolizei erwischte am Wochenende zwei Autofahrer, die massiv zu schnell unterwegs waren. (Symbolbild)
Source: Keystone/PETER KLAUNZER

Im Kanton Bern hat die Polizei am Wochenende gleich zwei Autofahrer erwischt, die viel zu schnell gefahren waren. Beide müssen sich nun vor der Justiz verantworten. Das Auto eines der Fahrer wurde sichergestellt.

Einer der Autofahrer raste in der Nacht auf Samstag mit 123 Stundenkilometern innerorts durch Bern, wie die Kantonspolizei Bern am Montag meldete. Der Lenker war ohne gültigen Fahrausweis unterwegs. Er wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen betreffend Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

Den Temposünder ertappte sie bei einer Geschwindigkeitskontrolle. Auf der Effingerstrasse passierte das Auto die Kontrollstelle mit 123 km/h statt der erlaubten 50 km/h.

Ein zweiter mutmasslicher Raser, der fast doppelt so schnell fuhr als erlaubt, ging der Polizei am Samstagabend in Pieterlen ins Netz. Er passierte die Messstelle mit 173 Stundenkilometern; erlaubt gewesen wären 80 Stundenkilometer.

Der Lenker wurde vor Ort gestoppt und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Sein Auto wurde sichergestellt und der Fahrausweis wurde ihm abgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Zurück zur Startseite