Gleich zwei Unfälle innert weniger Minuten bei Meikirch

sr, sda

17.2.2021 - 13:37

Der Ort der beiden Selbstunfälle zwischen Frienisberg und Meikirch.
Keystone

Zwischen den Ortschaften Frienisberg und Meikirch im Norden von Bern ist es am Mittwochmorgen innert Minuten zu zwei Selbstunfällen gekommen. Eine Automobilistin prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum und musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Der Lenker des ersten verunfallten Autos blieb unverletzt, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Dieser Mann fuhr mit seinem Auto eine Böschung hinunter. Wieso es zu den Unfällen kam, ist laut Polizei noch ungeklärt.

Der erste Unfall ereignete sich kurz vor 6.30 Uhr, der andere kurz danach. Sie ereigneten sich auf Gemeindegebiet von Schüpfen dort, wo der Chuelibach die Strasse unterquert.

Nach den beiden Unfällen musste die Polizei diese Kantonsstrasse für die Dauer der Unfall- und Bergungsarbeiten während mehrerer Stunden sperren. Der Verkehr wurde umgeleitet. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern sowie die Feuerwehr Wohlensee Nord und die Regio-Feuerwehr Aarberg.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Zurück zur Startseite

sr, sda