Impfzentrum im Kultur- und Kongresszentrum Thun bleibt in Betrieb

sr, sda

14.9.2021 - 11:50

Impfung einer Schülerin der Neuen Kantonsschule Aarau Mitte August im Aargau. (Archivbild)
Keystone

Das Corona-Impfzentrum im Kultur- und Kongresszentrum Thun (KK Thun) wird Ende September doch nicht geschlossen. Wegen steigender Nachfrage nach dem Bundesratsentscheid zur Covid-Zertifikatspflicht setzt die Spital Simmental-Thun-Saanenland AG (STS) die Impfungen an diesem Standort fort.

sr, sda

14.9.2021 - 11:50

Wie sie am Dienstag mitteilte, wollte sie eigentlich ab dem 4. Oktober die Covid-Impfungen in der Zivilschutzanlage des Spitals Thun verabreichen. Entsprechende Vorbereitungen liefen.

Nach dem Bundesratsentscheid zur Einführung der Covid-Zertifikatspflicht beispielsweise in Restaurants stieg die Nachfrage nach dem Impfstoff aber nochmals markant an. Die Kapazitäten im Spital Thun hätten nicht ausgereicht. Deshalb hat die STS AG beschlossen, das Impfzentrum im KK Thun ohne kantonalen Leistungsauftrag weiterzubetreiben.

Der Kanton Bern entschied Mitte Juli, die meisten kantonalen Impfzentren in die Regionalspitäler zu integrieren. Das sollte auch in Thun so sein.

Personen, welche bereits einen Termin für Oktober mit Impfort «Spital Thun» erhalten haben, bekommen ihre Impfung im Kultur- und Kongresszentrum Thun (KK Thun). Weiter offen bleibt auch das Drive-in-Corona-Testzentrum an der Kreuzung Allmendstrasse/General-Wille-Strasse in Thun.

sr, sda