Brand Keine Verletzten nach Brand in Niederbipper Mehrfamilienhaus

sr, sda

1.2.2022 - 11:50

Solche Warnschilder stellte die Feuerwehr am Dienstagmorgen am Niederbipper Hintermattweg auf. (Symbolbild)
Solche Warnschilder stellte die Feuerwehr am Dienstagmorgen am Niederbipper Hintermattweg auf. (Symbolbild)
Keystone

Ein Brand hat am Dienstag in Niederbipp ein Mehrfamilienhaus unbewohnbar gemacht. Verletzt wurde aber niemand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brands auf andere Gebäude verhindern.

1.2.2022 - 11:50

Wie das Regierungsstatthalteramt Oberaargau und die Berner Kantonspolizei mitteilten, bekämpften rund 90 Feuerwehrleute den Brand. Alarmiert wurde die Feuerwehr um 9.10 Uhr morgens.

Zwei Personen, welche sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Mehrfamilienhaus befanden, konnten sich selbstständig ins Freie begeben. Sie wurden vor Ort durch ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanzteam untersucht. Zwei weitere Personen, die sich in einem naheliegenden Gebäude aufhielten, wurden vorsorglich evakuiert.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses sind in Zusammenarbeit mit der Gemeinde vorübergehende Unterkünfte gefunden worden. Der Hintermattweg, an dem das Mehrfamilienhaus steht, wurde während der Löscharbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zur Brandursache sowie der Höhe des Sachschadens aufgenommen.

sr, sda