Moutier soll Thema an 40-Jahr-Feier des Kantons Jura werden

12.6.2019 - 15:22, SDA

Die offizielle Feier zum 40-jährigen Bestehen des Kantons Jura sorgt schon zum voraus für Diskussionen. Bernjurassische Separatisten wollen an der Zeremonie am 23. Juni in Saignelégier auf die Moutier-Frage aufmerksam machen.

Das Schicksal des noch zu Bern gehörenden Städtchens dürfe der jurassischen Bevölkerung nicht egal sein, sagte Pierre-André Comte, Generalsekretär des Autonomisten-Bewegung MAJ, in einem Interview mit der Zeitung «Jura Libre». Es gebe geradezu eine Pflicht zum Protest.

Wie dieser aussehen könnte, wollte Comte auf Anfrage nicht näher erläutern. Aus seiner Sicht bietet der 23. Juni jedenfalls eine günstige Gelegenheit, um den Kanton Bern und den Bund an die Sicht der Separatisten in Sachen Moutier zu erinnern.

Die Bewohner der bernjurassischen Kleinstadt hatten sich 2017 mit knappem Mehr für den Wechsel zum Kanton Jura ausgesprochen. Die Regierungsstatthalterin des Berner Juras erklärte die Abstimmung später wegen «gewichtigen Mängeln» für ungültig. Nun muss sich das bernische Verwaltungsgericht mit dem Fall befassen.

An der Feier in Saignelégier nehmen auch zwei Berner Regierungsräte teil: Philippe Müller und Pierre Alain Schnegg. Letzterer ist Bernjurassier und Präsident der Juradelegation der Berner Regierung.

Autonomisten liessen bereits durchblicken, dass sie ihren Unmut mit Pfiffen gegen die beiden Magistraten Ausdruck verleihen könnten. Die Berner Regierung ist nach eigenen Angaben überzeugt, dass die Feier wie geplant über die Bühne gehen kann und die Organisatoren dafür die nötigen Vorkehrungen treffen werden.

Klar ist, dass ein Polizeiaufgebot vor Ort sein wird. Schliesslich ist es mit Alain Berset ein Bundesrat, der zu den Gästen sprechen wird.

Jura wünscht sich ein Volksfest

Die jurassische Regierung wünsche sich ein Volksfest in offenem, positiven Geist und nicht eine Versammlung rachsüchtiger Militanter, versicherte Regierungspräsident Jacques Gerber auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Schon einmal wurde im Jura eine Feier von einer Gegenveranstaltung überschattet – 1964, als bei Les Rangiers das 50-Jahr-Jubiläum der Mobilmachung von 1914 begangen werden sollte. Separatisten störten die Veranstaltung. Der damalige Bundesrat Paul Chaudet und der Berner Regierungsrat Virgile Moine mussten das Weite suchen.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel