Grosser Rat BE

Parlament wünscht direkte Bahnverbindung Zollikofen-Ostermundigen

SDA

27.11.2019 - 15:56

Die Bahntangente würde die Güterverkehrs-Verbindungslinie zwischen Zollikofen und Ostermundigen für den Personenverkehr nutzen. (Archivbild9
Source: zvg/IgöV

Zwischen Biel und Thun sollen wochentags Pendlerzüge ohne Umweg via den Bahnhof Bern verkehren. Dies wünscht das Berner Kantonsparlament und hat am Mittwoch eine überparteiliche Motion mit 134 zu 2 Stimmen überwiesen.

Die breit abgestützte Motion geht auf eine Studie der Interessengemeinschaft öffentlicher Verkehr (IGöV) zurück, welche diese im Mai vorgestellt hatte.

Möglich machen soll die schnelle Berner Bahntangente eine Öffnung der bisher nur für den Güterverkehr benutzten Verbindungslinie zwischen Zollikofen und Ostermundigen. Auf der doppelgleisigen Strecke könnten direkte Züge von Biel Richtung Thun verkehren – ohne Umkehrhalt am Bahnhof Bern.

Konkret sollen von Montag bis Freitag zur Morgen- und Abendspitze in beiden Richtungen je zwei RegioExpress-Direktzüge fahren – mit Halt in Lyss, Zollikofen, Ostermundigen, Gümligen und Münsingen. Gemäss Berechnungen der IGöV würde dadurch gegenüber dem heutigen Fahrplan viel Zeit gespart.

Neuhaus: «Idee macht Freude»

Das Anliegen stiess bei Verkehrsdirektor Christoph Neuhaus (SVP) auf offene Ohren. Die Idee der schnellen Bahntangente sei eine «fundierte Idee, die Freude macht und eine vertiefte Prüfung verdient». Noch offen sei aber, was dies den Kanton Bern kosten würde.

Neuhaus geht nach ersten Schätzungen von einem «tiefen Millionenbetrag» aus. Falls das Anliegen umsetzbar sei, nehme die Regierung die Idee in den nächsten Angebotsbeschluss auf. Neuhaus warnte aber vor zu hohen Erwartungen.

Erfahrungsgemäss dauere es nach der Einführung von Entlastungszügen zwei bis drei Jahre, bis diese von den Pendlern «bemerkt und genutzt» würden. Dannzumal könnte es aber auf der Strecke zwischen Zollikofen und Ostermundigen zu Bauarbeiten kommen, was die Tangente wieder ausbremsen würde.

Zurück zur Startseite

SDA