Brandursache geklärt

Pfanne mit heissem Fett setzte Einfamilienhaus in Band

hn, sda

4.1.2021 - 14:46

Eine unbeaufsichtigte Pfanne mit heissem Fett hatte am Abend des 20. November in Kirchdorf einen Hausbrand ausgelöst. (Symbolbild)
Keystone

Der Brand eines Einfamilienhauses von Ende November in Kirchdorf geht auf menschliches Verschulden zurück. Eine unbeaufsichtigte Pfanne mit heissem Fett hatte sich entzündet.

Vom Herd griff das Feuer rasch um sich und richtete grossen Schaden an. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, wie aus einer Mitteilung der Regionalen Staatsanwaltschaft und der Berner Kantonspolizei vom Montag hervorgeht.

Das Feuer war am Abend des 20. November an der Limpachstrasse ausgebrochen. Die beiden Bewohner konnten mit Hilfe Dritter das Haus rechtzeitig verlassen. Eine Ambulanz brachte sie zur Kontrolle ins Spital.

Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Zurück zur Startseite

hn, sda