Rekordzunahme an Coronafällen – immer mehr Patienten im Spital

sr, sda

24.11.2021 - 13:19

Ein Intensivpfleger behandelt in einem Berliner Spital eine an Covid-19 erkrankte Patientin. (Archivbild)
Keystone

Im Kanton Bern sind am Mittwoch 1140 neue Coronafälle innerhalb von 24 Stunden vermeldet worden. So viele waren es noch nie. In den Spitälern steigt die Zahl der Coivd-19 Patientinnen und Patienten weiter an.

sr, sda

24.11.2021 - 13:19

Lagen am vergangenen Mittwoch noch 98 Personen wegen dem Virus im Spital, waren es nun eine Woche später bereits 154. Besonders stark stieg die Zahl der Personen, welche Intensivpflege benötigen: Diese Zahl erhöhte sich von dreizehn auf 29.

Wie am Mittwoch der Corona-Internetseite der bernischen Gesundheitsdirektion zu entnehmen war, sind etwas weniger als ein Drittel der hospitalisierten Personen vollständig geimpft. Auf den Intensivstationen ist es ein Fünftel. 23 der 29 Personen mit Intensivpflege werden beatmet.

Rekordwert

Der Kanton Bern meldete am Mittwoch auch 1140 neue laborbestätigte Corona-Fälle und vier neue Todesfälle. Dies sei die bisher höchste Zahl neuer Fälle, erklärte die bernische Gesundheitsdirektion gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Die Zahl der mit oder an Covid-19 verstorbenen Personen im Kanton Bern beträgt seit Pandemiebeginn genau 1200.

Auch die Zahl der sich in Quarantäne oder Isolation befindenden Bernerinnen und Berner ist innert Wochenfrist von total etwa 5000 auf fast 6500 angestiegen.

sr, sda