Schanzenbrücke beim Bahnhof Bern für Schwerverkehr gesperrt

zc, sda

5.7.2021 - 13:54

So soll die Schanzenbrücke dereinst aussehen. Doch zuerst sind umfangreiche Bauarbeiten im und um den Bahnhof Bern nötig.
Keystone

Die Schanzenbrücke beim Bahnhof Bern wird während rund fünf Wochen für den Schwerverkehr gesperrt. Grund dafür sind Ausbrucharbeiten für den neuen RBS-Bahnhof unter diesem Bereich.

zc, sda

5.7.2021 - 13:54

Vom 14. Juli bis 17. August gilt eine Lastenbeschränkung von 3,5 Tonnen statt 40 Tonnen. Lastwagen müssen in dieser Zeit einen Umweg in Kauf nehmen. Der öffentliche Verkehr und der Baustellenverkehr sind von der Sperrung nicht betroffen, wie die SBB, der RBS und die Stadt Bern am Montag mitteilten.

Mit dem Projekt «Zukunft Bahnhof Bern» streben sie einen grösseren und helleren Bahnhof an. Zwei Unterführungen, neue Zugänge und ein neuer RBS-Bahnhof sollen dafür sorgen, dass sich die Passagierströme besser verteilen.

Die SBB bauen zurzeit die künftige Personenunterführung unterhalb der Gleise 9, 10 und 11 weiter Richtung Süden aus. Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) ist daran, die Kavernen segmentweise auszubrechen – also jene beiden unterirdischen «Hallen», die den neuen RBS-Bahnhof bilden werden.

In der Stadt Bern haben die Stimmberechtigten bekanntlich im März den Kredit für Bau- und Verkehrsmassnahmen genehmigt. Nun befindet sich die Überbauungsordnung zur Vorprüfung beim Kanton. Die öffentliche Auflage soll im vierten Quartal dieses Jahres stattfinden.

zc, sda