Simone Mülchi ist neue Präsidentin der Berner Notare

SDA

13.6.2019 - 20:28

Simone Mülchi heisst die neue Präsidentin des Verbands bernischer Notare. Die 43-jährige Bernerin ist von den Mitgliedern des Verbands einstimmig zur Nachfolgerin von Birgit Biedermann gewählt worden.

Wie der Verband (VbN) am Donnerstag mitteilte, war Biedermann nach acht Jahren in diesem Amt nicht mehr zur Wahl angetreten.

Mülchi sagt laut Mitteilung, der Verband stehe vor grossen Herausforderungen. Die Berner Regierung will, dass Notariatsgebühren künftig nach Zeitaufwand berechnet werden. Diesen Systemwechsel schlägt die Berner Regierung mit einer Änderung des Notariatsgesetzes vor. Kürzlich endete die Vernehmlassung.

Die neue VbN-Präsidentin befürchtet «eine massive Verschlechterung für unser Notariat, für unsere Bevölkerung und für den Kanton Bern». So wird Simone Mülchi in der Mitteilung zitiert. Dem VbN gehören über 400 freiberufliche Notarinnen und Notare an. Dies entspricht nahezu 100 Prozent des bernischen Notariats.

Zurück zur Startseite

SDA