Solothurner Kantons- und Berufsschulen starten Präsenzunterricht

ga, sda

24.2.2021 - 09:29

Fertig Fernunterricht: Im Kanton Solothurn besuchen Kantons- und Berufsschüler vom Montag an wieder den Präsenzunterricht. (Symbolbild)
Keystone

Im Kanton Solothurn startet an den Kantons- und Berufsschulen am kommenden Montag der Präsenzunterricht. Die Rückkehr zum üblichen Unterricht ist gemäss Kantonsbehörden auch im Hinblick auf die bevorstehenden Abschlussprüfungen wichtig.

Beim Unterricht vor Ort müssten die schulspezifischen Schutzkonzepte eingehalten werden, teilte die Staatskanzlei Solothurn am Mittwoch mit. Der Fernunterricht ende wie geplant. Die Lage habe sich gesamtschweizerisch und im Kanton weiter stabilisiert. Der Bundesrat habe erste Lockerungen seiner Massnahmen angekündigt.

Die Fernunterrichtsphase zeigte laut Kanton, dass der digital geführte Unterricht für eine befristete Zeit auf dieser Schulstufe funktioniert. Längerfristig sei der persönliche Austausch zwischen Lehrpersonen und Lernenden sowie unter den Lernenden jedoch von zentraler Bedeutung.

Stichprobentests vor Ort

Das kantonale Gesundheitsamt ordnete in Absprache mit dem Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen (ABMH) und den Schulleitungen der Kantons- und Berufsfachschulen Stichprobentests in zufällig ausgewählten Klassen an. Der Test sei für die Teilnehmenden freiwillig und kostenlos, hiess es. Auch Mitarbeitende und Lehrpersonen erhielten die Möglichkeit zum Testen.

Zurück zur Startseite

ga, sda