Stefan Nobs (FDP) wird Lysser Gemeindepräsident

hn, sda

26.9.2021 - 16:50

Stefan Nobs wird neuer Gemeindepräsident von Lyss.
Keystone

Der freisinnige Stefan Nobs wird neuer Gemeindepräsident von Lyss. Bei den Gesamterneuerungswalen am Sonntag setzte er sich gegen zwei Herausforderer durch.

hn, sda

26.9.2021 - 16:50

Nobs kam auf 2376 Stimmen, Stefan Bütikofer (SP) auf 1379 Stimmen und Patrick Häni (SVP) auf 810 Stimmen, wie die Gemeinde mitteilte. Nobs tritt die Nachfolge von Andreas Hegg (FDP) an.

Damit können die Freisinnigen das Gemeindepräsidium in den eigenen Reihen halten. Lyss gilt als FDP-Hochburg. Mit Ausnahme dreier Legislaturen war das Gemeindepräsidium seit 1903 stets in freisinniger Hand.

Interne Ablösung bei der SVP

An der parteipolitischen Zusammensetzung des Gemeinderates änderte am Sonntag nichts. Das Gremium setzt sich nach wie vor aus 2 FDP und je 1 SP, SVP und Mitte zusammen. Für die Freisinnigen sitzt mit Kathrin Hayoz neu eine Frau im Rat.

Bei der SVP kam es zu einem internen Wechsel. Der bisherige SVP-Gemeinderat Jürg Michel schaffte die Wiederwahl nicht. Für ihr zieht Patrick Häni von der Volkspartei in die Exekutive ein. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,4 Prozent.

SP legt im Gemeindeparlament zu

Bei den Wahlen ins Gemeindeparlament konnte die SP zwei Sitze zulegen. Je einen Sitzgewinn machten die GLP und die Gruppierung «Grüen hinger de Ohre – eine junge Alternative». Je einen Sitzverlust gab es bei FDP, Mitte, SVP und bei den Grünen, die nicht zu den Wahlen antraten.

Das 40-köpfige Lysser Gemeindeparlament setzt sich neu zusammen aus: 10 SP, je 9 SVP und FDP, je 4 Mitte und GLP sowie 3 EVP und 1 «Grüen hinger de Ohre».

hn, sda