Thun führt ab 2021 Kita-Betreuungsgutscheine ein

SDA

21.5.2019 - 12:57

Die Stadt Thun führt ab 2021 Betreuungsgutscheine für Kindertagesstätten (Kitas) und Tagesfamilien ein. Eltern können die Gesuche für den Bezug der Gutscheine ab Herbst 2020 einreichen, wie die Stadt am Dienstag mitteilte.

Der Kanton Bern schuf im Februar die Rechtsgrundlage für den Systemwechsel bei der Subventionierung von Kitas und Tagesfamilien. Der Kanton liess sich von einem Pilotversuch in der Stadt Bern überzeugen, der mehrheitlich positiv verlief.

Ab Mitte 2021 soll demnach kantonsweit nur noch das neue System gelten. Betreuungsgutschriften ermöglichen laut den Behörden einen effizienten Einsatz der Mittel und eine bedarfsgerechte Finanzierung der familienergänzenden Kinderbetreuung. Der Kanton beteiligt sich via Lastenausgleich an den Kosten der Gemeinden für die Gutscheine.

Erwartet wird in Thun ein Anstieg der Nachfrage nach subventionierter Kinderbetreuung um 15 bis 20 Prozent. Dies dürfte die Stadt rund 90'000 Franken mehr kosten. Der neu durch die Gemeinde zu übernehmende Aufwand bedingt zudem eine Vollzeitstelle.

Thun verzichtet jedoch auf eine Kontingentierung der Gutscheine oder andere Einschränkungen, wie die Stadt schreibt. Sie will aber die Praxis nach zwei Betriebsjahren überprüfen und nötigenfalls korrigieren.

Zurück zur Startseite

SDA