Wasserleitungsbruch hält Stadtberner Feuerwehr auf Trab

SDA

14.1.2021 - 13:42

Eine geborstene Versorgungsleitung hat am Mittwochabend die Kellerräume einer Liegenschaft in Bern-Bethlehem unter Wasser gesetzt. 14 Einsatzkräfte von Berufs- und Milizfeuerwehr waren während mehrerer Stunden im Einsatz.

Die Meldung zum Wassereinbruch ging kurz nach 18.00 Uhr, wie Schutz und Rettung am Donnerstag mitteilte. Mehrere Hobbyräume, ein Atelier und eine Brauerei standen teilweise unter Wasser. Während die Feuerwehrleute das Wasser abpumpten, suchten Mitarbeitende von Energie Wasser Bern (ewb) das Leck.

Warum es zum Leitungsbruch kam, ist unklar. Wegen der geborstenen Versorgungsleitung floss das Wasser durchs Erdreich und drang durch die Wände in die Kellerräume ein. Verletzt wurde niemand, doch der Sachschaden sei erheblich, hiess es weiter.

Zurück zur Startseite