Justiz

Zölch-Prozess findet nun Mitte Dezember statt

hn, sda

27.11.2020 - 11:07

Im Berner Amtshaus ist Mitte Dezember der Prozess gegen den ehemaligen Berner Starjuristen Franz A. Zölch angesetzt.
Im Berner Amtshaus ist Mitte Dezember der Prozess gegen den ehemaligen Berner Starjuristen Franz A. Zölch angesetzt.
SDA

Mitte Dezember steht der ehemalige Berner Starjurist Franz A. Zölch vor Gericht. Er muss sich unter anderem wegen Betrugs verantworten. Ein erster Prozesstermin im Frühling platzte wegen einer Erkrankung des Angeklagten.

Die Gerichtsverhandlung im Berner Amtshaus ist auf drei Tage angesetzt und beginnt am 14. Dezember, wie aus der Verhandlungsliste des Regionalgerichts Bern-Mittelland vom Freitag hervorgeht.

Einst verkehrte Zölch in den ganz feinen Kreisen, war gefragter Medienrechtler, Sportfunktionär, hoher Militär und Gatte einer Regierungsrätin. Doch dann kam der Fall aus grosser gesellschaftlicher Höhe. Schuld waren dubiose Geldgeschäfte.

Genauer gesagt Darlehen, die Zölch im Freundes- und Bekanntenkreis unter Vorspiegelung falscher Tatsachen aufnahm – und nie zurückzahlte. So sieht es zumindest die Staatsanwaltschaft. Zölch liess stets verlauten, er habe nicht mit Arglist gehandelt, sondern sei überzeugt gewesen, er könne das Geld zurückzahlen.

Bereits im Jahr 2015 wurde Zölch per Strafbefehl wegen Betrugs an einer Berner Oberländer Hotelière verurteilt.

Zurück zur Startseite

hn, sda