Raubtiere

Herdenschutz-Alarm wegen gerissenem Schaf in Wangen SZ ausgelöst

kad, sda

7.6.2022 - 14:11

Unter Verdacht: Ein totes Schaf in Wangen SZ wies Spuren von Wolfsbissen auf. (Symbolbild)
Keystone

In Wangen SZ ist in der Nacht auf Dienstag ein Schaf gerissen worden. Die Spuren deuten auf einen Wolf hin. Die Schwyzer Kantonspolizei hat deshalb den Herdenschutzalarm für die Kleintierzüchter und Landwirte ausgelöst.

kad, sda

7.6.2022 - 14:11

Ein Tierhalter habe das getötete Schaf im Gebiet Allmeind aufgefunden, teilte das Schwyzer Amt für Wald und Natur mit. Der Wildhüter habe dem toten Tier eine DNA-Probe entnommen. Diese werde im Labor untersucht.

Erst Ende Mai hatte der Kanton Schwyz mitgeteilt, er werde die Herdenschutzmassnahmen gegen den Wolf verstärken. Er rechnet damit, dass der Wolf künftig häufiger in Erscheinung treten wird.

kad, sda